Radler

Bergheider Straße 4 03238 Lichterfeld
T +49 3531 60800
F +49 3531 608012

PYROGAMES
13.08.2016

Für das Vergrößern des Schriftbildes bitte die "Strg" und "+" -Taste gleichzeitig drücken!

Für das Rücksetzen des Schriftbildes auf Originalgröße bitte die "Strg" und "0" -Taste gleichzeitig drücken!

Für das Verkleinern des Schriftbildes bitte die "Strg" und "-" -Taste gleichzeitig drücken!

Besucher 04Besucher 03Nachtlicht 01Nachtlicht 03Nachtlicht 05Sonne 02

Unsere Führungen im Überblick

Führungen an der F60 / © Richard Stahl-MAN

Große Führung

Informativ, kurzweilig und spektakulär ist der ca. 90 Minuten dauernde Rundgang über den Stahlgiganten. Auf sicher ausgebauten Wegen bringt Sie Ihr Besucherführer bis in luftige 74 Meter Höhe. Sie erhalten unmittelbare Einblicke in die meisterhafte Konstruktion, gewinnen einen Eindruck von der Ingenieurskunst der Brückenerbauer und erfahren viel über den Braunkohlebergbau im Lausitzer Revier. Atemberaubende Weitblicke über die Landschaft im Wandel ergänzen das einzigartige Erlebnis. 

Kombiführung Leitstand und Rechnerhaus

Leitstand und Rechnerhaus waren praktisch das "Gehirn" der Abraumförderbrücke. Von hier wurde der stählerne Koloss ohne Sichtkontakt gefahren, der Abraumabwurf reguliert und der gesamte Abbau- und Förderprozess überwacht. Sehr gut erhaltene Schaltpulte, Schaltbilder und Fernmeldegeräte eröffnen einen sehr anschaulichen Blick in die inzwischen historische Steuer-und Regeltechnik der letzten DDR Jahre. Die Besichtigung des Leitstandes und Rechnerhauses ist auf Voranmeldung und für Gruppen ab 10 Personen möglich.

Nachtlichtführung / © Dietmar Seidel

Nachtlichtführung

An jedem Samstag in der Hauptsaison sowie auf gesonderte Bestellung wird die F60 bei Dunkelheit zur Licht- und Klangskulptur. LICHTERFELD F60 ist ein Werk des Berliner Künstlers H. P. Kuhn, das man hautnah bei einer Nachtlichtführung erleben kann. Licht und Stahl, Farben und geheimnisvolle Geräusche verschmelzen zu einer fast mystischen Kulisse für den nächtlichen Rundgang. Die Nachtlichtführungen bis auf 74 m Höhe dauern 60 bis 70 Minuten.

Besucher auf der F60 / © Dietmar Seidel

Kurzführung zum „Kanzlerblick“

Diese Führung eignet sich für Gäste, die nur wenig Zeit mitgebracht haben, trotzdem aber unbedingt mal auf der F60 gewesen sein wollen. Der Besucherführer begleitet Sie bis auf eine Plattform in 20 m Höhe. Hier informierte sich der damalige Bundeskanzler G. Schröder im September 2000 zum Besucherbergwerk und zur Tagebausanierung. Die F60-Gäste erhalten während der ca. 40 Minuten einen Überblick über die Förderbrückentechnik und den künftigen Bergheider See.

Baggerfahrwerk / © Jürgen Vetter

Kurzführung um das Baggerfahrwerk

Die ca. 40-minütige Führung rund um das Baggerfahrwerk eröffnet vielfältige Einsichten in Wirkprinzip, Arbeitsweise und Antriebstechnologie der F60. Am ehemaligen Standort der Abraumbagger zeugt ein „Eimer“ von 3,7 Kubikmeter Inhalt von der gewaltigen Förderleistung der Baggerriesen. Weiter geht es am Kabel- und Trafowagen vorbei mit Blick auf Leitstand und Rechnerhaus. Diese Führung verläuft nicht über die F60 und ist für Gäste mit leichten Gehbeschwerden und Rollstuhlfahrer mit Begleitung besonders geeignet.

Zukünftiger Bergheider See / © André Speri

Kurzführung zur Flutungsstelle

Auf einem gepflasterten Weg geht es unter der Abraumförderbrücke hindurch bis zum Ufer des Bergheider Sees. Während des kurzweiligen Spazierganges erhalten die Gäste die wesentlichen Informationen zur Förderbrücke, einmalige Blicke auf die Stahlkonstruktion und anschauliche Eindrücke von der Rekultivierung des ehemaligen Tagebaus Klettwitz-Nord. Schautafeln am Aussichtspunkt verdeutlichen die Sanierungsleistung und geben einen Ausblick auf die Zukunft am Bergheider See.
Diese Führung ist für Rollstuhlfahrer
geeignet.

Blindentour / © Olaf Umbreit F60

Thematische Sonderführungen

gibt es auf Anfrage für Schulklassen (Klassenticket), Fachgruppen (Anforderung von externen Spezialisten z. B. für Sanierung, Wasserhaltung mgl.), Fotogruppen, Einzelführungen (auch für Behinderte).

Öffnungszeiten

Sommersaison
Mo - So
von 10.00 bis 18.00 Uhr
Samstag
lange Öffnungszeit

Öffnungszeiten komplett

Preistabelle kurz

Große Führung/ Nachtlichtführung
9,50 € / Person
Kurzführungen
5,00 € / Person

Gesamtübersicht

Erih-Logo

Lausitzer Seenland