Radler

Bergheider Straße 4 03238 Lichterfeld
T +49 3531 60800
F +49 3531 608012

PYROGAMES
13.08.2016

Für das Vergrößern des Schriftbildes bitte die "Strg" und "+" -Taste gleichzeitig drücken!

Für das Rücksetzen des Schriftbildes auf Originalgröße bitte die "Strg" und "0" -Taste gleichzeitig drücken!

Für das Verkleinern des Schriftbildes bitte die "Strg" und "-" -Taste gleichzeitig drücken!

Start 01Sonne 01Nachtlicht 02Detail 04Detail 02Besucher 05Besucher 03Besucher 02

Licht und Klanginstallationen

Eröffnung durch Rau / © Dietmar Seidel
  • Gäste bei der feierlichen Einschaltung der Illumination / © Dietmar Seidel
  • Licht- und Klanginstallation / © Dietmar Seidel
  • Licht- und Klanginstallation / © Dietmar Seidel
  • Licht- und Klanginstallation / © Dietmar Seidel

„Die F60 ist ein Glücksfall für die Lausitz, für Brandenburg und für ganz Deutschland“, mit diesen Worten schätzte Bundespräsident Johannes Rau zur Eröffnung am 2. Oktober 2003 die Bedeutung des Besucherbergwerkes ein. Neben Schlössern und anderen Denkmälern gehört auch die Industriekultur zu unserer Geschichte, die es zu erhalten gilt. Am Tag ragt der maschinelle Stahlkoloss als industrielles Zeitzeugnis und begehbares Besucherbergwerk weit über das flache Land. Für die Nacht überzeichnet Hans Peter Kuhn die Förderbrückenkontur durch eine monumentale „Lichtschraffur“ und belebt die ehemalige weltgrößte bewegliche Maschine durch metamorphe Klänge von Arbeitsgeräuschen. Seit 2003 bietet das F60 - Team auch spektakuläre Nachtlichtführungen an. Licht und Stahl, Farben und geheimnisvolle Geräusche verschmelzen zu einer fast mystischen Kulisse für den nächtlichen Rundgang.

Licht- und Klanginstallation / © Dietmar Seidel

Technische Daten des Kunstwerkes

  • auf beiden Längsseiten sind jeweils 41 Lichtfasern installiert
  • Gesamtlänge der Lichtfasern: 2100 Meter
  • elektrische Gesamtleistung: ca. 27 kW
  • 28 Aufbauten werden durch verschiedenfarbige Spots beleuchtet
  • 12 Lautsprecher vermitteln, nacheinander geschaltet, den Eindruck von Arbeitsgeräuschen

 

Beteiligte:

  • Initiator: Prof. Dr. Rolf Kuhn; Internationale Bauausstellung (IBA) Fürst-Pückler-Land
  • Künstler: Hans Peter Kuhn , Berlin
  • Technische Planung und Bauüberwachung: mediapool, Berlin
  • Eigentümer der Förderbrücke F60: Die Gemeinde Lichterfeld-Schacksdorf, vertreten durch das Amt Kleine Elster (NL)
  • Betreiber: Förderverein Besucherbergwerk F60 e.V., Lichterfeld / F60 Concept GmbH
  • Ausführung der Licht- und Klanginstallation: 
    SDF Production GmbH, Massen
  • Ausführung der Elektroarbeiten: Ditmar Gurk GmbH Elektroinstallation, Lichterfeld

Öffnungszeiten

Sommersaison
Mo - So
von 10.00 bis 18.00 Uhr
Samstag
lange Öffnungszeit

Öffnungszeiten komplett

Kontaktdaten

Besucherbergwerk F60
Bergheider Straße 4
03238 Lichterfeld
T +49 3531 60800
F +49 3531 608012
info@f60.de