Radler

Bergheider Straße 4 03238 Lichterfeld
T +49 3531 60800
F +49 3531 608012

F60 Turmblasen
20.12.2014

Für das Vergrößern des Schriftbildes bitte die "Strg" und "+" -Taste gleichzeitig drücken!

Für das Rücksetzen des Schriftbildes auf Originalgröße bitte die "Strg" und "0" -Taste gleichzeitig drücken!

Für das Verkleinern des Schriftbildes bitte die "Strg" und "-" -Taste gleichzeitig drücken!

Start 01Sonne 01Nachtlicht 02Detail 04Detail 02Besucher 05Besucher 03Besucher 02
newsbild

Turmblasen und Liederabend

Das traditionelle F60 Turmblasen als stimmungsvoller Jahresausklang beginnt mit einem Liederabend im Werkstattwagen. Danach gibt´s klassische und moderne Weihnachtslieder aus 45 m Höhe. Auf dem Platz dampfen die Feldküche, der Holzkohlegrill,  der Glühweinbehälter und das Waffeleisen.

newsbild

Schlachtefest an der F60

Am 21. und 22.11. gibt es in der Steigerstube eine leckere Schlachteplatte vom Steigerstubenkoch. Herzhaft deftige, regionale Wurstspezialitäten, heiße Brühe, frischer Hackepeter, Wellfleisch und Sauerkraut - und danach kann man Kalorien verbrennen auf der F60 - Führung.

newsbild

Sonderöffnungszeiten

Im Besucherbergwerk F60 können die Gäste auch Anfang November noch eine verlängerte Öffnungszeit  für den Besuch nutzen.
Am 1. und 2. November haben wir trotz beginnender Wintersaison schon ab 10 Uhr geöffnet.
Danach ist jeweils von Mittwoch bis Sonntag von 11 Uhr bis 16 Uhr geöffnet.

newsbild

Weihnachtsfeiern an der F60

Knusprige Entenkeule mit Rotkohl und Klößen, zarter Wildbraten mit Rosmarinkartoffeln, eine weihnachtliche Kaffeetafel oder eine zünftige Glühweinparty im Freien - das F60 - Team hat viele Ideen für Ihre Weihnachtsfeier mit Kollegen, Geschäftspartnern, Freunden und Familie. Höhepunkt jeder Feier ist eine F60 Nachtlichtführung.

Service Qualität Deutschland

Besucherbergwerk F60

In Lichterfeld steht ein Gigant der Technik: 502 Meter lang, 204 Meter breit, 80 Meter hoch und 11.000 Tonnen schwer, erzählt die ehemalige Abraumförderbrücke F60 von Geschichte und Gegenwart des Braunkohlenbergbaus in der Lausitz.
Ankerpunkt Europäischen Route der Industriekultur; Highlight ENERGIE-Route;  Projekt  Internationalen Bauausstellung IBA Fürst-Pückler-Land.