Radler

Bergheider Straße 4 03238 Lichterfeld
T +49 3531 60800
F +49 3531 608012

F60 European Celtic Music Festival
3./4. 6. 2016

Für das Vergrößern des Schriftbildes bitte die "Strg" und "+" -Taste gleichzeitig drücken!

Für das Rücksetzen des Schriftbildes auf Originalgröße bitte die "Strg" und "0" -Taste gleichzeitig drücken!

Für das Verkleinern des Schriftbildes bitte die "Strg" und "-" -Taste gleichzeitig drücken!

Start 01Sonne 01Nachtlicht 02Detail 04Detail 02Besucher 05Besucher 03Besucher 02
newsbild

Lange Öffnungszeiten

Ab 1. Mai beginnt an der F60 wieder die Hauptsaison. Dann gelten auch die verlängerten Öffnungszeiten am Samstag bis 22.00 Uhr, die man am besten für eine eindrucksvolle Nachtlichtführung nutzen kann. Da es im Mai noch relativ zeitig dunkelt, ist anschließend noch Zeit zu einem Wein oder einem Bierchen auf der Steigerstubenterrasse.

newsbild

Eisbein zu Himmelfahrt

Zur guten Tradition am Himmelfahrtstag an der F60 gehört es, Radlern und Radlergruppen freien Eintritt zum Besucherbergwerk zu gewähren. Schauen Sie rein auf ein Bierchen! Das Team der Steigerstube bereitet ein leckeres Eisbein zu mit Sauerkraut und frischem Brot - das gibt´s nur bei uns.

newsbild

F60 Cruisen

Am 11. Juni rollen außergewöhnliche Räder von Finsterwalde zur F60. Mit dem guten alten Drahtesel oder den hypermodernen Renn- und Mountainbikes haben die Cruiser nur den Antrieb gemein. Sie gelten als die Harleys unter den Rädern und sorgen sie mit geschwungenen Rahmen, Ballonreifen und originellen Tuningspecials für Aufsehen.

newsbild

Celtic VIP Arrangement

Wer sich für das F60 Celtic Music Festival noch VIP - Plätze sichern möchte, sollte schnell handeln. Das Arrangement ist nur im Vorverkauf und nur an der F60 buchbar. Es beinhaltet das Festivalticket für beide Tage, ein Irish Stew und einen Begrüßungsdrink pro Tag sowie eine CD nach Wahl und Verfügbarkeit aus dem Merch - Angebot.

Service Qualität Deutschland

Besucherbergwerk F60

In Lichterfeld steht ein Gigant der Technik: 502 Meter lang, 204 Meter breit, 80 Meter hoch und 11.000 Tonnen schwer, erzählt die ehemalige Abraumförderbrücke F60 von Geschichte und Gegenwart des Braunkohlenbergbaus in der Lausitz.
Ankerpunkt Europäische Route der Industriekultur; Highlight ENERGIE-Route;  Projekt  Internationale Bauausstellung (IBA) Fürst-Pückler-Land.