Radler

Bergheider Straße 4 03238 Lichterfeld
T +49 3531 60800
F +49 3531 608012

PYROGAMES
22.07. 2017

Press "Strg" and "+" -Keys to enlarge!

Press "Strg" and "0" -Keys to reset!

Press "Strg" and "-" -Keys to downsize!

Startbild englischSonne 01Nachtlicht 02Detail 04Detail 02Besucher 05Besucher 03Besucher 02
Keine Übersetzung vorhanden, zeige deutschen Artikel; no translation found, show german Content.

Sonntags mit der Bahn zur F60

Gültig vom 11.6. bis 8.10.2017.

Finsterwalde - Massen - Schacksdorf - F60 und zurück.

Nur Sonntags.

Triebwagen

Ab  11. Juni 2017 verkehrt an Sonntagen planmäßig, aber auch auf besondere Bestellung  die „Zschippchenbahn“. Mit historischen Triebwagen (772 342 oder 772 332) des Lausitzer Dampflokclubs werden Fahrgäste  in diesem Jahr vom neu gestalteten Finsterwalder Bahnhof zum Besucherbergwerk F60 nach Lichterfeld gefahren. „Es verkehren 3 Zugpaare zwischen Finsterwalde, Massen, Schacksdorf und Lichterfeld, sodass man auch die Sängerstadt in sein Ausflugsprogramm einbinden kann“, informiert Torsten Ratke von der Betreiber-Firma BCG Officeconsult.

Triebwagen
  • Triebwagen
  • © Sandra Adelberger
  • Triebwagen

Zwischen Finsterwalde und Lichterfeld ist man dann auf dem Gleis der historischen Zschipkau – Finsterwalder – Eisenbahn unterwegs, die den Einheimischen noch als "Zschippchenbahn" bekannt ist.“ Von einem 2014 neu errichteten Bahnsteig des Gleisanschlusses am Klinkerwerk Muhr, ist das Besucherbergwerk in fünf Gehminuten zu erreichen. Fahrscheine gibt es im Zug. Wegen der begrenzten Platzkapazität der historischen Triebwagen ist für Gruppen eine Reservierung ratsam.

Seit der Eröffnung der ehemaligen Abraumförderbrücke als Touristenattraktion im Mai 2002 sind die Stadtwerke Finsterwalde partnerschaftlich mit der F60 verbunden.

Download Fahrplan [ 166 KB ]

Betreiber

BCG Officeconsult
Torsten Ratke
Bahnhofstr. 6
03238 Finsterwalde

(03531) 708090
info@officeconsult.de
www.officeconsult.de